Home > Agentur > Projekte > Unternehmenspositionierung

Unternehmens­positionierung: Abgrenzung gegen­über dem Wettbewerb

Hintergrund

Veränderungen im Markt sowie im Unter­nehmen selbst haben den Anstoß gegeben, die Unter­nehmens­positionierung zu hinter­fragen. Mit den strate­gischen Grund­satz­fragen hat sich das MDAX-Unter­nehmen (Markt­führer für Energie­dienst­leistung) bereits auseinander­gesetzt. Ein neues Leit­bild mit Vision, Unter­nehmens­zweck und Werten wurden erarbeitet.

Auftrag

Entwicklung einer relevant-differen­zierenden Neu­positionierung.

Projekt

Klenk & Hoursch hat das metho­dische Vor­gehen hin zur neuen Positio­nierung entlang der spezi­fischen Bedürf­nisse des Unter­nehmens und seiner Kunden strate­gisch begleitet.

  • Markt­forschung: Befragung der Kunden des Unter­nehmens und des Wett­bewerbs zur emotionalen Bindung, Zufrieden­heit und zum wahr­genommenen Image (Fremd­bild)
  • Bewertung der differen­zierenden Leistungs­faktoren durch das Manage­ment (Selbst­bild)
  • Kritische Bewertung der Ist-Analysen
  • Positioning-Workshop (I): Entwicklung von ersten Positioning State­ment Entwürfen mit dem Manage­ment
  • Positioning-Workshop (II): Ausarbeiten verschie­dener Versionen von Positioning State­ments inklusive Auf­zeigen der verschie­denen strate­gischen Handlungs­optionen, Diskussion und Ent­scheidung im Führungs­kreis
  • Sprach­licher Fein­schliff
  • Kommunikations­konzept für den internen und externen Launch und die nach­haltige Umsetzung

Ergebnis

Die neu entwickelte Positionierung des Unter­nehmens hat maß­geblich dazu beigetragen, den unterneh­merischen Erfolg zu sichern. Die konse­quente Umsetzung der Neuaus­richtung im Rahmen der Unter­nehmens­planung und -führung sowie die lang­fristig angelegte Kommuni­kations­strategie bereiteten den Weg dafür.

Über den Kunden

Ein deutsches MDAX-Unter­nehmen mit 3.500 Mitarbeitern, tätig in zehn Märkten.

Dr. Volker Klenk

Prof. Dr. Volker Klenk
Vorstand

Standort Frankfurt

volker.klenk@
klenkhoursch.de
Unternehmen in Position bringen. Nach außen und innen.

»Auf Dauer führen austausch­bare Leistungen zu einer Rendite von Null (oder Minus)! Jede Organi­sation muss deswegen in ihrer strate­gischen Ausrichtung auf Allein­stellung ausgerichtet sein.«

Prof. Dr. Arnold Weissmann, FH Regensburg

tl_files/images/content/_grafiken/BIL_433_Techem.jpg

Essenzen

Unternehmenspositionierung: Ein strategisches PR-Instrument zum Aufbau von Wettbewerbsvorteilen

In diesem Beitrag erfahren Sie unter anderem, welche Methoden der Unternehmenspositionierung zugrunde liegen, welche Beziehungen zwischen Positionierung und Reputation bestehen, wodurch Unternehmenspositionierung einen Beitrag zur Steigerung des Unternehmenswertes leistet und wie man Wettbewerbsvorteile identifiziert.

> Artikel lesen (PDF, 800 KB)

Artikel teilen