Home > Produkte > Themenmanagement

Klasse statt Masse – über hochwertige Medienarbeit Expertenstatus erlangen

Themen­management bei Klenk & Hoursch heißt: Über einen strategischen Prozess positionieren wir unseren Kunden ganz gezielt in den Medien. Egal, ob in Tages- und Wirtschafts-, Fach- oder Consumer-Medien, print, online, TV oder im Social Web.

Unser Prozess zielt nicht nur auf »Coverage«. Wir wollen Meinung machen und erzeugen und in diesem Umfeld die Sprecher des Unternehmens als Experten platzieren. Dabei folgen wir strategisch festgelegten Themensträngen, die auf die jeweilige Positionierung unserer Kunden »einzahlen«. Ob etwa für das Online-Portal PARSHIP, dem Original fürs moderne Bad, Hansgrohe, die Management- und Technologieberatung BearingPoint oder die globale Anwaltskanzlei Jones Day – der Prozess ist immer derselbe und gleichermaßen erfolgreich.

Wie funktioniert der Prozess?

Die Themenstränge werden in Workshops und sorgfältig geplanten Themen-Mining-Interviews festgelegt. Diese werden ausgewählten Journalisten im Rahmen von Interviews und Hintergrundgesprächen angeboten.

Dabei erfolgt die Medienwahl sehr selektiv: Es werden nur ausgewählte und qualitativ hochwertige Formate angesprochen. Die Themen sind meinungsstark, meist branchenunabhängig und hochrelevant. Die Journalisten wissen diesen Service zu schätzen: Mittel- bis langfristig bauen wir hierdurch ein Netzwerk an privilegierten Beziehungen für unsere Kunden auf: zum Nutzen beider – unserer Kunden und der Medien.

Anstatt auf Masse setzten wir auf Klasse. Anstatt auf Aussendungen auf gezielten Dialog. Der Prozess ist schnell, effizient und gut steuerbar. Klare Abläufe erleichtern auch die Zusammenarbeit zwischen unseren Kunden und uns. Und: Die Ergebnisse sprechen für uns.

Katharina Stein

Katharina Stein
Senior Consultant

Standort Frankfurt

katharina.stein@
klenkhoursch.de

Themenmanagement

> Mehr über diesen Prozess erfahren?

In die Medien. Gekonnt. Gepflegt. Gezielt.                

Artikel teilen

Social Media Profiler

Mehr wissen. Über Ihre Teilöffentlichkeiten.