Home > News > Presse Detailseite

Untersuchung zu Native Ads mit Master-Award Unternehmens-
kommunikation ausgezeichnet

von Daniel J. Hanke

Am vergan­genen Samstag wurde die Gewinnerin des Master-Awards Unternehmens­kommunikation 2018 im Rahmen der Absolventen­feier des Instituts für Publizistik an der Univer­sität Mainz geehrt. Annika Schanne überzeugte die Jury mit ihrer anspruchs­vollen Unter­suchung zu Native Advertising in ihrer Master-Abschluss­arbeit im Studien­gang Unternehmens­kommunikation. Bereits zum siebten Mal wurde der Preis durch die Alumni-Stiftung der Mainzer Publizisten verge­ben. Gestiftet wird die mit 1.000 Euro dotierte Aus­zeichnung auch in diesem Jahr von Klenk & Hoursch.


Mittels einer umfassenden Online-Befragung und Auswer­tung von rund 270 Frage­bögen hat sie den Zusammen­hang zwischen der Beliebtheit einer Marke und der Häufigkeit ihrer Nennung in so­genannten Native Ads unter­sucht. Annika Schanne führte ein aufwen­diges Experi­ment durch und erhob nicht nur explizite Einstellungen, sondern auch implizite Asso­ziationen. »Die Befunde sind dabei nicht nur für die Wissen­schaft, son­dern gerade für die Praxis von hoher Rele­vanz«, so die Mei­nung der dreiköpfigen Jury.


Die Jury: Prof. Dr. Thomas Koch (Institut für Publizistik), Axel Wenderoth (Mission Leben), Prof. Dr. Volker Klenk (Klenk & Hoursch)

 

Bildinformation: Lutz Hofer (re.) von der Alumni-Stiftung überreicht Annika Schanne die Urkunde für den Master-Award Unternehmenskommunikation 2018. Prof. Dr. Volker Klenk (li.), Vorstandvorsitzender der Alumni-Stiftung der Mainzer Publizisten, hat in der Jury mitgewirkt

Zurück

Artikel teilen