DE      EN   |  TEL 069 71 91 68 - 101  |  Contact      

DE      EN    

Drei kurze Trainingseinheiten für die kreative Fitness

Hier meine 3 favorisierten kreativen Trainingseinheiten für „wenn die Kinder schlafen“ …

Draußen ist es kalt und grau, drinnen wartet ein Multitasking-Marathon zwischen Job, Homeschooling und Kleinkindbespaßung. In den vergangenen Wochen fühlte ich mich maximal uninspiriert. Mein Hirn war lediglich zu kreativen Höchstleistungen imstande, wenn es darum ging, Exit-Strategien aus der Lockdown-Tristesse zu imaginieren. Doch der Winter hält noch eine ganze Weile an und die Pandemie wahrscheinlich noch ein ganzes Stück länger. Es musste also eine Lösung her, denn Ideen zu produzieren, gehört bekanntlich zum Geschäft.

Deshalb habe ich Techniken recherchiert, mit deren Hilfe man die persönliche Kreativität auch unter erschwerten Bedingungen fit und einsatzfähig hält. Da es vielleicht einigen von euch ähnlich ergeht: Hier meine 3 favorisierten kreativen Trainingseinheiten für „wenn die Kinder schlafen“ …


1. Alternative Uses Test

Der „Alternative Uses Test“ wurde 1967 von J.P. Guilford entwickelt. Es geht dabei darum, sich für alltägliche Objekte, wie z.B. einen Legostein, eine Büroklammer oder einen Schuh, so viele Verwendungsmöglichkeiten wie möglich auszudenken. Der Test ist normalerweise zeitlich begrenzt.

Nimm dir also irgendeinen einen Gegenstand, der bei dir rumliegt, gib dir ein Zeitlimit (z.B. zwei Minuten) und versuche dir so viele alternative Einsatzmöglichkeiten für diesen Gegenstand auszudenken wie möglich.

Hier zum Beispiel mein vorläufiges „Testergebnis“ für eine Büroklammer:

  • Eipicker
  • Nagelreiniger
  • Zahnstocher
  • Kabelbinder
  • Reißverschluss reparieren
  • Hose „weiter“ machen, indem man sie als Verbindungsstück von Knopf zu Knopfloch nutzt

Alles, was du brauchst, ist ein Blatt Papier und ein Stift, sowie Handy oder Stoppuhr, mit dem / der du die Zeit messen kannst.


2. Lesen und lernen

Etwas Neues zu lernen, ist inspirierend. Wenn man seine Kreativität anregen will, kann es also ein guter Ansatz sein, sich auf das Lernen zu konzentrieren. Und eine der besten Arten, um zu lernen, ist natürlich das Lesen.

Die Kreativtechnik, die ich recherchiert habe, sieht eigentlich vor, sich ein Buch über ein Thema auszusuchen, das überhaupt nichts mit dem zu tun hat, was man tut oder kennt. Heißt in meinem Fall, ich hätte mir ein Buch über Schach, ayurvedisches Kochen oder Industriedesign aussuchen sollen / können.

Ich habe allerdings einen anderen Weg gewählt und meinen Mann gebeten, drei beliebige Bücher für mich auszuwählen und zu bestellen. Tja, zwei Tage später hielt ich „Eine Frau, ein Plan“ von Maye Musk – ja, der Mutter von Elon Musk – in den Händen und zwei weitere Bücher mit den Titeln „Kluge Geschäftsfrauen“ und „Die berühmtesten Frauen Weltgeschichte“ (mein Mann hat Humor). Ich habe das Buch von Maye Musk nahezu ausgelesen. Und auch, wenn ich es definitiv niemandem empfehlen kann, hat es doch tatsächlich zwei neue Ideen entstehen lassen.


3. Brainteaser

Querdenken bzw. laterales Denken ist eine wichtige Fähigkeit im Kreativitätswerkzeugkasten. Rätsel- und Logikspiele fördern diese Fähigkeit. Im Netz finden sich unzählige Websites mit einer großen Auswahl an kostenlosen Brainteasern. Eine sehr kurzweilige Beschäftigung, wie ich finde. Eine Übersicht über gute Rätselwebsites findest du hier: https://bit.ly/2YaBLno

Quellen:

https://visme.co/blog/creativity-exercises/

https://www.creativehuddle.co.uk/the-alternative-uses-test

https://philmckinney.com/9-daily-exercises-that-i-do-to-keep-my-creativity-in-top-form/

Tchoko Souga

Partner

When it comes to developing attention-grabbing campaigns for media relations and online communications, Tchoko’s heart leaps. Whether corporate, brand or product PR, she stands for exceptional measures and a high standard of PR craftsmanship. When consulting, she offers precise analyses and frank feedback. Because she does not see directness and…
» mehr

 

 

LocationHamburg

Phone+49 40 30 20 88 - 113

E-Mailtchoko.souga@klenkhoursch.de

Newsletter abonnieren

Wir liefern Einblicke und Hintergründe in Themen aus der Kommunikationsbranche.


Jetzt abonnieren

Wir nehmen Sie und Ihre persönlichen Rechte ernst. Deswegen ist uns der Schutz Ihrer Daten sehr wichtig!


Auf dieser Website werden sogenannte Cookies gespeichert. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden.

Aber keine Angst! Cookies richten keinen Schaden an und enthalten auch keine Viren. Sie dienen lediglich dazu, Inhalte zu personalisieren, Funktionen bereitzustellen und den Datenverkehr zu analysieren. Einen Teil der dadurch gewonnen Informationen teilen wir mit unseren Social-Media-, Werbe- und Analytikpartnern. Dabei ist es für uns selbstverständlich, dass dieses immer im gesetzlich vorgegebenen Rahmen geschieht.

Sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden?