Home > Agentur > Team > Daniel J. Hanke

Daniel J. Hanke

Kreativer Störenfried und strenger Analytiker

Maßgeschneiderte Prozesse für Social Media Strategie und Governance sind seine Sache. So wie kreative Kampagnen mit digitalem Schwerpunkt. Er hilft, die Stimmung auf Facebook zu drehen, aus dem Schussfeld zu kommen und in Wikipedia Wurzeln zu schlagen.

Daniel J. Hanke berät Unternehmen aus DAX-30, Fortune-500 und dem Mittelstand in den Bereichen Social Media und Corporate Communications. Dabei geht er beraterisch schon mal an die Grenzen des Zumutbaren. Zum Wohl seiner Kunden.

»Ich bin in einem evangelischen Kloster aufgewachsen. Ohne Taschengeld, Markenklamotten und Fernseher. Dadurch habe ich früh gelernt, eigene Wege zu suchen und zu finden. Davon profitieren meine Kunden bis heute.«

Daniel J. Hanke studierte an der Universität Leipzig Journalistik und Kulturmanagement. Seit 2004 ist er an Bord und seit 2011 Mitinhaber der Agentur.

Hanke bildet Social Media Manager an der Hochschule Köln aus und hält regelmäßig Vorträge als Gastdozent u.a. an der Universität Mainz, Universität Leipzig, Hochschule Darmstadt, Hochschule Köln, ISM Frankfurt, SCM Berlin und spricht als Social Media Experte auf Tagungen und Kongressen.

Gemeinsam mit Dr. Volker Klenk hat er im F.A.Z.-Verlag das Buch »Erfolgsfaktor Transparenz – Wege aus der Vertrauenskrise« herausgegeben.

Hanke ist verheiratet und Vater von vier Kindern.

Mehr zu Corporate Publishing, Social Media oder Coachings?

Telefon 089 4702771-10 oder
daniel.hanke@
klenkhoursch.de

Daniel J. Hanke online

> LinkedIn

> Xing

> Facebook

> Twitter

> Blog

»Unternehmen, die den Schritt ins Social Web wagen, starten damit einen Change Management Prozess mittlerer Größenordnung. Darüber sollten sich die Verantwortlichen klar sein.«

Daniel J. Hanke

Interessen von relevanten Teilöffentlichkeiten mit Stories verbinden.

Social Media Profiler

> Mehr über dieses Tool erfahren?

Essenzen

Corporate Transparency

Corporate Transparency

2009 haben wir das erste umfassende Buch im deutsch­sprachigen Raum über Transparenz als Erfolgs­faktor heraus­gegeben. Seit 2007 posten wir Artikel und Interviews zu diesem Thema auf www.transparenz.net.

Dr. Volker Klenk / Daniel J. Hanke (Hg.): Corporate Transparency – Wie Unternehmen im Glashaus-Zeitalter Wettbewerbsvorteile erzielen. Frankfurter Allgemeine Buch, 2009, 240 Seiten. Erhältlich bei amazon.de.

 

Essenzen

Corporate Transparency

Corporate Transparency nimmt zu. Die Frage ist nur, wer stellt Transparenz her? Wird sie von außen aufoktroyiert oder von innen gesteuert? Damit Unternehmen auch im Glashaus-Zeitalter nicht zum Spielball der Öffentlichkeit werden, müssen sie aktiv an unternehmerischer Transparenz arbeiten. Dieser Fachartikel von Dr. Volker Klenk und Daniel J. Hanke analysiert drei Wirkungsfelder unternehmerischer Transparenz und zeigt einen methodischen Ansatz auf, wie Unternehmen aktiv Transparenz gestalten können.

> Artikel lesen (PDF, 2,6 MB)

Artikel teilen